Das neue Jahr 2019 ist auch ein Wahljahr. Wird es den entscheidenden politischen Durchbruch bringen im Thema 50Plus-Arbeitsmarkt?

 

Zum neuen Jahr - Unser Newsletter vom Silvester 2018

Das neue Jahr 2019 ist da. Unsere Generation hat sich schon viele gute Vorsätze genommen, aber man weiss ja wie das so ist, sie gehen oft schnell vergessen. Als Verband können wir uns das aber nicht leisten. Das Jahr 2019 ist auch ein Wahljahr und deshalb etwas besonderes. Wird es einen politischen Durchbruch geben im Thema 50Plus-Arbeitsmarkt? Darauf wollen wir nicht wetten. Wir nehmen es lieber selbst in die Hand.

Liebe Mitglieder, Freunde und Interessierte

In wenigen Stunden ist das alte Jahr 2018 Geschichte. Viel Gutes und Schlechtes haben wir erlebt. Beides lassen wir hinter uns. Wir wollen nach vorne schauen. Das Leben kommt von vorne. Wir wollen uns gegenseitig Mut machen. Zuviel wurde schlecht geredet. Zu viele haben gejammert, geflucht und mit dem Finger auf andere gezeigt. Die Medien nehmen solche Signale gerne auf und unterstützen die Selbststigmatisierung einer ganzen Generation. Wenn uns Medien anrufen, dann wollen sie, dass wir "Opfer" liefern, die sich in den Medien prostituieren und erzählen wie dreckig es ihnen geht. Das lehnen wir konsequent ab! Wir wollen in Zukunft von unseren Erfolgen berichten. Alles andere haben wir schon 1000 x gelesen und gehört.

Bei uns gibt es keine Wutbürger

Unser Verband setzt sich für Lösungen ein. Wir pflegen den Dialog mit der Wirtschaft und der Politik. Wir öffnen Türen und bringen ältere Stellensuchende direkt an den Tisch zu potenziellen Arbeitgebern. Wir wollen wissen was der Markt für Bedürfnisse hat. Wir brauchen Informationen! Ohne Informationen gibt es keinen Plan, keine Strategie und auch kein Ziel. Man verliert nur Zeit, Geld und Energie. Und das sind unsere Schwachstellen! Wir wissen aus unseren jahrelangen täglichen Kontakten, dass die Unternehmer auch stark verunsichert sind. Wie entwickelt sich das mit der Digitalisierung? Was hat es konkret für Auswirkungen? Wie muss sich ein Unternehmer positionieren? Niemand weiss es. Aber genau das ist unsere Chance. Wir müssen mit dem Potenzial unserer Generation auf den Markt zugehen und Lösungen anbieten. Und jedes unserer Mitglieder IST eine Lösung! Aber wie soll ein Unternehmer wissen, dass es genau DICH in diesem Arbeitsmarkt gibt? Wir müssen zum Markt gehen!

Die 50Plus-Generation im Fokus 2019

Immer mehr Menschen und Organisationen werden sich bewusst, wie wertvoll die 50Plus-Generation für die Wirtschaft der Zukunft ist. Das Umdenken findet bereits auf allen Ebenen statt. Wenn auch noch zaghaft.

Wir sind eine in der Menschheitsgeschichte einzigartige Übergangsgeneration vom Homo-Analogis zum Homo-Digitalis. Beides wird es in der Zukunft brauchen. Der Wissenstransfer muss deshalb gesichert werden. Wer es jetzt verpasst sich in Position zu bringen, wird zu den Verlierern gehören. Ob das nun die Unternehmer oder die älteren Stellensuchenden sind. Die Stärkeren müssen den Schwächeren helfen zum gemeinsamen beruflichen Erfolg. Wir müssen alle zusammen diesen Weg gehen. Nur so können wir gewinnen. Das ist eine soziale Herausforderung an deren Erfolg wir felsenfest glauben. Menschen und Organisationen, die nach Schuldigen suchen verlieren unnötig Zeit. Sie versuchen Jung gegen Alt und Ausländer gegen Inländer auszuspielen. Sie versuchen zu trennen statt zu verbinden. Wir müssen den kleinsten verbindenden Nenner suchen und finden, um ihn für eine gemeinsame positive Zukunft zu nutzen. Beim Thema 50Plus-Arbeitsmarkt können wir uns keinen Populismus leisten. Auch wenn das im Moment noch so im Trend ist. Wir brauchen starke Persönlichkeiten aus allen Generationen. Wir brauchen Menschen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft, die Verantwortung übernehmen. Wir, unser Verband und unsere Mitglieder, wollen Verantwortung übernehmen. Nur wenn wir gemeinsam am gleichen Strick ziehen wird es uns gelingen einen altersneutralen Arbeitsmarkt aufzubauen. Nächstes Jahr ist Wahljahr Werden die verschiedenen Parteien und Politiker unser Thema in den Fokus bringen? Werden sie den Mut finden und Verantwortung übernehmen? Auch hier haben wir vieles selbst in der Hand. Wir können die Politiker in die Pflicht nehmen und fordern. Unsere Generation hat ein Riesennetzwerk! Wir sollten es aber auch nutzen und uns an unsere Werte erinnern. Solidarität! Immerhin ist über ein Drittel der schweizerischen Gesamtbevölkerung zwischen 40 und Rente! Unsere Sterne stehen also gut für das neue Jahr 2019! In diesem Sinne...

Fröhliches erwachen, viel Kraft und eine gute Gesundheit!

Daniel G. Neugart, Präsident und Geschäftsführer SAVE 50Plus Schweiz, Kirchgässli 8, 4310 Rheinfelden,                  Telefon 061 361 50 05, neugart@save50plus.ch www.save50plus.ch

Im PDF-Format